Mein Warenkorb

__________________________________________________
DIE GESCHICHTE DES PARFÜMS VON DER ANTIKE BIS HEUTE

BALSAMAIRE AUS MUNDGEBLASENEM UND GEFORMTEM GLAS, SYRIEN,
2. JAHRHUNDERT, FRAGONARD-SAMMLUNG..


Rom: Von der Austerität zur Orgie der Sinne


Innerhalb von tausend Jahren Geschichte oder etwas mehr verwandelte sich Rom von einem kleinen Bauerndorf in die unbestrittene Hauptstadt der Menschheit. Den Entwicklungen seiner Macht entsprachen tief greifende Veränderungen der Wertvorstellungen.

Auch wenn es der Republik lange Zeit gelang, eine gewisse Austerität aufrechtzuerhalten, konnte sie dem Prunk des Kaiserreichs und vor allem der Entdeckung der orientalischen Raffinesse und ihrer Düfte nicht widerstehen. Die Bäder zogen eine große Zahl von Kunden an und die Körperpflege hatte bei allen privilegierten Schichten des antiken Roms einen besonderen Stellenwert.

Parfüms, Raumdüfte, verschiedene Öle und Balsame für Haut und Haar und würzige Aromen erlesener Speisen standen im Mittelpunkt des Lebens der römischen Oberschicht. Ein solcher Überfluss veranlasste die Moralisten der damaligen Zeit, den exzessiven Gebrauch von Düften zu verurteilen.


Düfte in den großen monotheistischen Religionen


Die Annahme des Katholizismus durch Konstantin im 4. Jahrhundert führte zu einem Rückgang der übermäßigen Verwendung von Düften, die mit orientalischen Kulten wie dem Isis-Kult in Verbindung gebracht wurden. Als das Römische Reich zusammenbrach, blieb die katholische Kirche die einzige organisierte Kraft gegen die Barbaren und der Gebrauch von Düften wurde für lange Zeit eingeschränkt.

Die jüdische Religion und Kultur entwickelten sich parallel dazu unter dem Einfluss der orientalischen und ägyptischen Kultur. Es ist daher nicht verwunderlich, dass auch hier der Duft vor allem religiösen Zwecken diente. Das Judentum hinterließ Schriften, die eine gute Vorstellung von dieser Vorrangstellung des Heiligen im Bereich der Düfte und Räucherstoffe vermitteln.

Für Muslime stand der Duft im Mittelpunkt aller religiösen Zeremonien, da der Koran die zu verwendenden Produkte und das zu befolgende Ritual für jeden Anlass festlegt. Auch der profane Gebrauch wurde geschätzt und arabische Gelehrte machten ihre Wissenschaft für die Parfümerie nutzbar, indem sie den ersten Alembik aus verzinntem Kupfer entwickelten (die vorherigen waren aus Glas) und ihm ein Kühlrohr aus Glas hinzufügten. Die rasche Entwicklung der Handelsbeziehungen mit dem Rest der zivilisierten Welt führte zu einer Verbreitung ihrer Kenntnisse in der Alchemie.

ARYBALLE AUS VERZIERTER GLASPASTE, NEKROPOLE VON DAR ESSAFI,
5. JAHRHUNDERT V. CHR., SAMMLUNG FRAGONARD.
BRONZE-PARFÜMBRENNER, SELDSCHUKISCHER IRAN,
11. JAHRHUNDERT, FRAGONARD-SAMMLUNG.
Belohnte Loyalität

Belohnte Loyalität

Sichere Bezahlung

Sichere Bezahlung

Kostenlose Proben

Kostenlose Proben

Zufrieden oder erstattet

Zufrieden oder erstattet